Das Jahr 2012

Jahresabschluss 2012

Der Jahresabschluss 2012 fand am 21.12.2012 wieder im Alten Rathaus in Mötzingen statt. Ursprünglich war ja ein alternativer Ort geplant, doch die Witterung hatte dem Vorbereitungsteam einen Strich durch die Rechnung gemacht. Was genau angedacht war, wurde nicht verraten. Vieleicht klappt es ja beim nächsten Mal.

Für Speis und Trank war gesorgt. Es gab Maultaschen und von Mitgliedern mitgebrachte Salate sowie Selbstgebackenes. Als Unterhaltung hatte sich unser 1. Vorstand ein ganz besonderses Spiel ausgedacht. Es wurde in zwei Gruppen gespielt und in jeder Gruppe musste ein Mitspieler ein Weihnachtslied gurgeln und die Gruppenmitglieder musste es erraten. Die Gruppen wechselten sich, ab bis einem Grugler kein Lied mehr einfiel. Es wurde viel gelacht und zwischen durch aus Versehen auch mal ein halbes Glas Wasser verschluckt. Als Weihnachtsgeschenk überreichte Ralf Gröschl allen Anwesenden ein Terraband mit der Ankündigung, dass dieses zukünftig auch im Training eingesetzt werden wird.

Es war toll, dass am Ende gemeinschaftlich aufgeräumt und abgespült wurde und nicht wieder nur die Gleichen am Arbeiten waren.

Vielen Dank an unseren 1. Vorstand für die Vorbereitung des gelungenen Abends.


Arbeitseinsatz im Herbst

Nachdem nun die Hallensaison begonnen hat, musste auf der Bogenwiese der Bogensport-Freunde noch aufgeräumt, gerichtet und auch gestrichen werden. Am Samstag den 20.10. trafen sich die Bogensport-Freunde auf der Wiese und teilten sich in verschiedene Gruppen auf. Die Einen strichen nochmals am Unterstand die Bretter, für die es beim letzten Arbeitseinsatz keine Lasur mehr gab. Die nächste Gruppe baute im abgetrennten Teil des Unterstandes noch eine zweite Ebene ein, so dass Material, das nicht oft gebraucht wird, nun über dem anderen verstaut werden kann. Außerdem wurde der Boden eben gezogen und mit den übrigen Betonplatten von der Schießlinie ausgelegt. Eine dritte Gruppe setzte die Zielscheiben aus recyceltem Kunststoff neu zusammen.Die stark zerschossenen Teile aus der Mitte sitzen nun am oberen und unteren Rand. Zum Schluss wurde alles im Unterstand sauber eingeräumt und kann nun bis zum nächsten Frühjahr gut überwintern.

Vielen Dank an alle Teilnehmer sowie an Tim und Sven für die Organisation und an Ujo für das zur Verfügung gestellte Material.


Ausflug in die Pfalz

Trotz Schlechtwetterprognose haben sich am 14.10.2012 15 Bogensportler auf Ihren Weg zum Parcours des Palatina Bogenschützen e. V. in der Nähe von Landau gemacht. Der Parcours besteht aus 24 3-D-Zielen und liegt in einem schönen Waldstück. Leider war das Wetter wie angekündigt und so waren alle ziemlich durchnässt. Aus diesem Grund viel das anschließend geplante Grillen auch aus. Trotzdem hat es allen, die dabei waren Spaß gemacht und es herrschte die allgemeine Ansicht, dass man dies wiederholten sollte. Nur das Wetter sollte etwas besser sein.
Vielen Dank an Jochen und Tim für die gute Organisation.


Fleckenfest 2012 - Bogensport-Freunde waren mit einem Stand dabei

Auch der bisher an der Mitgliederzahl kleinste Verein in Mötzingen hat sich mit einem Stand am 21. und 22.07. am Fleckenfest 2012 beteiligt.
Auf der Wiese hinter dem neuen Schulhaus konnten Besucher ungestört vom Trubel des Festes einmal die Luft des Bogensports schnuppern.
Leider wurde vor dem zugewiesenen Stand mit der kleinen Bogenausstellung und der Kasse das große Festzelt aufgebaut, so dass wir schwer zu finden waren.
Trotz der ungünstigen Lage kamen immer wieder Interessierte an den Stand und wurden nach dem Bezahlen der Gebühr mit einem Scheibennagel als Quittung zum Schießstand geschickt. Nach dem Anlegen der Schutzausrüstung und einer kurzen Einweisung, konnten hier die sechs Pfeile auf die Reise in Richtung der zehn Meter entfernt stehenden Zielscheiben geschickt werden. Verschiedenen Schützen hatte dies soviel Spaß gemacht, dass sie gleich nochmals an die Kasse gingen und mit einem Scheibennagel wieder zur Wiese zurückkamen.
Auch Bürgermeister Hagenlocher nahm sich die Zeit und versuchte die sechs Pfeile ins Gold zu treffen.
Für die Bogensport-Freunde war es ein gelungenes Fleckenfest und der Vorstand bedankt sich bei allen Besuchern unseres Standes und bei allen Mitgliedern, die so tatkräftig mitgeholfen haben.


Rückblick auf die Bezirksliga C in Ebhausen

Die Bezirksliga im Freien fand am 15.07.2012 im nicht weit entfernten Ebhausen statt. Da ließ es sich die Mannschaft der Bogensport-Freunde Mötzingen nicht nehmen, dabei zu sein. Die Mötzinger Mannschaft mit Melsiande Stern, Mike Hätinger, Jochen Heim und Tim Sautter startete zum ersten Mal im Freien und somit in der Bezirksliga C. Beide Runden waren für den Samstag angesagt. Ab 10.00 Uhr die Vorrunde und ab 14.00 Uhr die Rückrunde. Von den drei gegnerischen Mannschaften waren nur Magstadt 2 und Ebhausen erschienen. Das Wetter war auch alles andere als gut. Schon zu Beginn des Wettkampfs hatte es sich eingeregnet und die dichten Wolken versprachen nichts Gutes. Dem nassen Wetter trotzend ging es an die Schießlinie. Gegen beide Gegner musste zweimal geschossen werden. Leider war die Konkurrenz zu stark, so dass die Bogensport-Freunde nach der Vorrunde nur den dritten Platz belegten. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch, da die Rückrunde "witterungsbedingt" abgesagt wurde. Völlig durchnässt und um eine Erfahrung reicher machte sich die Mannschaft auf den Heimweg.


Bogensport-Freunde begrüßen Firma STRAPEX auf ihrer Bogenwiese

Am Nachmittag des 13.07.2012 bei sehr warmen Wetter durften die Bogensport-Freunde die Mitarbeiter der Firma STRAPEX aus Holzgerlingen bei sich auf der Bogenwiese begrüßen. STRAPEX rundete einen Ausflugtag mit einer Einführung in das Bogenschießen ab, bevor es zum Abendessen nach Bondorf weiter ging.

Zu Beginn führte Ralf Gröschl kurz in die Geschichte und die Technik von Pfeil und Bogen ein, bevor die Besucher selbst an die Schießlinie gingen. Nach mehreren Durchgängen auf eine kurze Distanz wagten sich schon ein paar Schützen an die Wettkampfentfernung von 18 Meter.

Es hat allen Spaß gemacht und die Bogensport-Freunde würden sich freuen, den ein oder anderen wieder einmal auf der Bogenwiese begrüßen zu können.

Vielen Dank auch an Annika, Melsiande, Jochen und Tim für ihre tatkräftige Unterstützung ohne die die Aktion nicht durchführbar gewesen wäre.


Erfolgreiche Teilnahme an den Kreismeisterschaften 2012

Am 13.05.2012 wurden die diesjährigen Kreismeisterschaften Fita in Magstadt ausgeschossen. Zwei Schützen der Bogensport-Freunde Mötzingen standen bei den Anfängern an der Schießlinie. Jochen Eggert hat erst im letzten Herbst seinen Recurvebogen gegen einen Compound eingetauscht und belegte nun gleich den ersten Platz. Das lässt sich gut an für die nächsten Kreismeisterschaften in der Halle im Herbst. Auch Tim Sautter stand zum ersten Mal bei Kreismeisterschaften am Start. Erst letzten Sommer hat er bei den Bogensport-Freunden mit dem Bogenschießen begonnen. Bei den Recurve-Schützen belegte er den zweiten Platz und wurde nur von Willy Bareither aus Weil im Schönbuch übertroffen.

Wir gratulieren Jochen und Tim zu Ihrem Erfolg und freuen uns auf die nächsten Meisterschaften an denen Sie hoffentlich in den Schützenklassen genauso gute Ergebnisse erreichen werden.

 


Erste Vereinsmeisterschaften erfolgreich durchgeführt - Recurve schlägt Compound

Dreizehn Schützen in unterschiedlichen Altersklassen und mit unterschiedlichen Bogenarten standen am vergangenen Freitag an der neuen Schießlinie auf der Bogenwiese und hatten alle das Ziel Vereinsmeister zu werden.

Ralf Gröschl hatte sich für die Einweihung der Schießlinie und die ersten Vereinsmeisterschaften in der bisher kurzen Geschichte der Bogensport-Freunde Mötzingen etwas Besonderes einfallen lassen. Vereinsmeister wurde, wer als erstes alle Zahlen einer Pyramide mit der Basis von 10 Sechsern bis zur Spitze mit einem X getroffen hatte. Für alle standen die Scheibe bei einer Distanz von 18 Metern. Die jüngeren Teilnehmer und die Anfänger hatte eine 80 x 80 cm Auflage, alle weiteren schossen auf eine 40 x 40 cm bzw. auf Dreier-Spots, die sich im Durchmesser nicht unterscheiden. In jedem Durchgang wurden drei Pfeile geschossen und danach die getroffenen Ringe auf den Teilnahmescheinen abgestrichen. Zu Beginn konnte man (fast) immer drei Zahlen streichen, doch je länger der Wettkampf ging, desto schwieriger wurde dies. War eine Zahlenreihe schon komplett abgestrichen und man hatte dennoch wieder die gleiche Zahl getroffen, galt der Pfeil nicht und es war als ob man daneben geschossen hätte. So wunderte es nicht, dass es fast zwei Stunden dauerte bis die ersten drei Schützen alle Zahlen auf ihrem Zettel abgestrichen hatten. Zum Schluss wurde es sogar ganz eng. Vereinsmeisterin wurde dann Melisande Stern mit ihrem Recurvebogen und nur einen Pfeil später hatte Jochen Eggert mit seinem Compound alle nötigen Zahlen getroffen. Eine Runde später hatte auch Tim Sautter wiederum mit einem Recurveboden seinen Zettel voll und wurde somit dritter.

Nachdem der Spaß im Vordergrund stand und auch die Gefahr groß war, dass man bis in die Nacht hinein schießen musste bis alle restlichen Plätze ausgeschossen waren, wurde der Wettkampf beendet und man konnte zum gemütlichen Teil des Einweihungsfestes übergehen.

Der Grill wurde angefeuert und jeder konnte seine mitgebrachte Wurst oder sein Fleisch auflegen. Für Getränke war gesorgt und auch die Gewitterwolken zogen an der Bogenwiese vorbei, so dass noch in gemütlicher Runde gefeiert wurde bis die ersten Sterne am Himmel standen.

 


Neue Schießlinie als Ergebnis des ersten Arbeitseinsatzes 2012

Nach getaner Arbeit
Nach getaner Arbeit

Am 21. April trafen sich um 9.00 Uhr 10 Mitglieder der Bogensport-Freunde Mötzingen auf der Bogenwiese, um die Schießlinie ein paar Meter vom Unterstand abzurücken, damit mehr Platz für das Abstellen der Bögen zu Verfügung steht.
Graben mussten sie hierfür nicht mehr, da der Mötzinger Bauhof helfend zur Seite stand und schon ein paar Tage zuvor mit einem Bagger die Aushubarbeiten vorgenommen hatte. Links und rechts neben die Schießlinie wurden, für einen besseren Stand, jeweils eine Reihe Betonplatten verlegt.
Neben den Arbeiten an der Schießlinie wurden am Rand der Wiese Hülsen eingegraben. In diese Hülsen können Markierungspfosten für die richtigen Abstände der Scheibenständer von der Schießlinie gestellt werden. Dies vereinfacht zukünftig das Aufstellen der Ständer und beim Mähen der Wiese können die störenden Pfosten einfach herausgezogen werden.
Das Wetter hatte auch mitgemacht, so dass bis auf die 30 Minuten Regen gut gearbeitet werden konnte und die Aktion wie geplant gegen 16.00 Uhr abgeschlossen war.
Wir bedanken uns bei der Gemeinde Mötzingen und der Mannschaft des Bauhofs für die Unterstützung bei den Grabarbeiten und bei Firma Günthner, dass sie uns einen Rüttler zu Verfügung gestellt hat.

Vielen Dank auch an unsere Mitglieder, die an dem Samstag tatkräftig dabei waren. Nun können wir das Training auf der Wiese noch mehr genießen.
Natürlich wird die neue Erungenschaft auch noch gebührend eingeweiht.


Der Kunstleitpfosten steht

Die Gemeinde Mötzingen hatte die Vereine im Ort aufgerufen sich bei der Gestaltung eines Kunstleitpfostens im Zusammenhang mit der Landesgartenschau in Nagold zu beteiligen. Natürlich hatten die Bogensport-Freunde zugesagt.

Zusammen mit ca. 25 weiteren Kunstleitpfosten wurde dann am Abend des 18.04.2012 der Pfosten der Bogensport-Freunde an der Kreuzung Nagolder und Iselshauser Straße aufgestellt.
Bürgermeister Hagenlocher bedankte sich bei den anwesenden Vertretern der Verein für die Bereitschaft sich bei dieser kurzfristigen Aktion zu beteiligen. Alle zugesagten Pfosten wurden rechtzeitig fertig und könnten aufgestellt werden.
Nach der Ansprache und dem obligatorischen Gruppenbild für die Presse konnte sich jeder Verein ein vom Bauhof gebohrtes Loch für seinen Pfosten aussuchen. Es musste nur noch die ausgehobene Erde wieder rund um den Pfosten eingebracht und festgestampft werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ein bunter Strauß unterschiedlicher Pfosten weist nun auch in Mötzingen auf die Gartenschau in Nagold hin und wird hoffentlich auch bis zum Ende der Gartenschau Bestand haben.


Bericht der Mitgliederversammlung am 23.03.2012

Grillstelle, 3-D-Parcours und Bauwagen

 

Dafür stimmten die 17 anwesenden Mitglieder der Bogensport-Freunde Mötzingen am vergangenen Freitag im „Alten Rathaus“ bei ihrer Mitgliederversammlung. Außerdem sollen im Jahresprogramm 2012 ein Familiengrillfest, ein Sportausflug und ein Jahresabschluss stattfinden. Und natürlich sind die Bogensport-Freunde auch am Fleckenfescht im Juli mit einem Bogenschießstand und Grillwürsten dabei.

 

Herr Bürgermeister Hagenlocher dankte in seinem Grußwort dem „kleinen aber feinen Verein“ für die Bereitschaft sich im Gemeindeleben einzubringen. „Da wo er gebraucht wird wie z. B. Sommerferienprogramm und Fleckenfescht ist er auch da“, so Hagenlocher. Dieser lässt es sich nicht nehmen bei den Versammlungen der Mötzinger Vereine persönlich dabei zu sein.

Nach den Rechenschaftsberichten des Vorstandes, in denen der 1. Vorsitzende, Ralf Gröschl, bekannt gab, dass die Mitgliederzahl von 23 auf 29 gestiegen sei und es so gerne weiter gehen könne, rief der 2. Vorsitzende, Ujo Stern, zu einer Brainstorming-Runde auf. Es wurde wofür die knappen finanziellen Mittel dieses Jahr eingesetzt werden sollen. Schon lange war geplant, dass die Schießlinie versetzt und mit Betonplatten flankiert werden soll. Zusätzlich wurde nun auch beschlossen, dass ein günstiger Bauwagen, sofern es vom Landratsamt für die Aufstellung auf der Bogenwiese grünes Licht gibt, gekauft wird. Außerdem soll eine Grillstelle hinter dem Unterstand angelegt und ein kleiner 3-D-Parcour für die Blankschützen aufgebaut werden. Früher gab es im Waldstück hinter dem Schützenhaus schon einmal einen Parcour und ein paar gut erhaltene Tiere von damals können wieder zum Einsatz kommen. Dies hält auch den finanziellen Aufwand im Rahmen.

Auch Anträge standen auf der Tagesordnung. Die Abkürzung für die Bogensport-Freunde Mötzingen lautet zukünftig BSF Mötzingen und nicht mehr BFM. Ralf Gröschl legte dar, dass diese Abkürzung eingängiger sei und auch schon bei Wettkämpfen von den Verbänden genutzt würde. Die Mitgliederversammlung stimmte für den Antrag. Auch der Bericht des Finanzreferenten, Walter Volz, in dem er berichtete, dass die finanziellen Möglichkeiten des Vereins doch sehr gering seien, fanden bei den Mitgliedern Gehör und sie stimmten der Erhöhung der Mitgliederbeiträge um jeweils 10,- € zu.

Nach einer sehr langen und intensiven Versammlung bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Anwesenden und wünschte sich und den Mitgliedern eine rege Beteiligung und ein gutes Miteinander im Training und bei allen geplanten Aktivitäten.


Einladung zur Mitgliederversammlung 2012


Bogensport-Freunde bedanken sich bei der Raiffeisenbank für die großzügige Spende

An der Vorstandssitzung im Februar konnte der 1. Vorsitzende, Ralf Gröschl, dem übrigen Vorstand Erfreuliches mitteilen. Die Raiffeisenbank Mötzingen eG hat den Bogensport-Freunden unerwartet eine Spende zukommen lassen. Dem doch recht kleinen Budget unseres Vereins tut dies sehr gut.
Der Vorstand der Bogensport-Freunde e. V. bedankt sich, auch im Namen der Mitglieder, bei der Raiffeisenbank Mötzingen, namentlich bei Frau Schulz und Herrn Nüßle, recht herzlich für die großzügige Spende.


Rückrunde der Bezirksliga A in Welzheim

Leider hat es nicht zum Klassenverbleib gereicht

Am 4. Februar standen die Schützen der Bogensport-Freunde in Welzheim zur Rückrunde der Bezirksliga A ab 14.30 Uhr an der Schießlinie. Es galt den sechsten Platz zu verteidigen, da zwei Mannschaften in die Bezirksliga B absteigen. Leider hat es dazu nicht gereicht. Die Mannschaft aus Gechingen, die ja in der Hinrunde nicht angetreten war, war so stark, dass sie sechs der sieben Matches gewann. Sie musste sich nur der später erstplazierten Mannschaft Berglen-Ödenhardt 2 geschlagen geben. Dies reichte dann zum sechsten Platz in der Gesamtwertung und die Bogensportfreunde rutschten auf den siebten und somit zweiten Abstiegsplatz. Etwas bedrückt trat man gegen 18.00 Uhr dann die Heimreise an.
Trotz allem war es eine gute Erfahrung und man muss anerkennen, dass die Bogensport-Freunde noch nicht in der Bezirksliga A mithalten können. Aber was nicht ist, wird schon noch werden.